Institution : Klinik St. Josef


Ein regionales katholisches Krankenhaus mit Tradition

Das St. Vither Krankenhaus besteht seit 1886 und wurde vom Orden der Augustinerinnen errichtet.

Die Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht Klinik St. Josef St. Vith wurde 1976 für eine unbestimmte Dauer gegründet und bezweckt die Verwaltung und die Führung eines Krankenhauses, mehrerer Poliklinik-Dienste und aller dazugehörenden Dienste.

In der Vereinigung vertreten sind die Gemeinden Amel, Büllingen, Burg Reuland, Bütgenbach und St. Vith, das Dekanat Eifel, die Vereinigung ohne Gewinnerzielungsabsicht « Gesundheit und Solidarität » der Christlichen Krankenkasse sowie Fachärzte.


Zurzeit sind 156 Betten anerkannt und + 440 Mitarbeiter und 80 Ärzte beschäftigt.

Als regionales Krankenhaus, zuständig für die fünf südlichen Gemeinden der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und die angrenzenden französischsprachigen Gemeinden, verfügen wir über sämtliche Einrichtungen, die eine optimale Versorgung der gesamten Bevölkerung gewährleisten. Auch Patienten aus Deutschland und Luxemburg kommen zur Behandlung in die Klinik.

Da der Patient im Mittelpunkt steht, muss die Klinik klar ihre Grenzen abstecken. In diesem Sinne wird eine enge Zusammenarbeit mit den Hausärzten und verschiedenen Fachkliniken gepflegt. Eine privilegierte Partnerschaft wurde mit dem Krankenhaus Verbund CHC und dem St. Nikolaushospital in Eupen geschlossen. Eine enge Zusammenarbeit wird ebenfalls mit dem St. Joseph Krankenhaus in Prüm gepflegt.






Anschrift:

Klinik St. Josef VOG

Klosterstraße 9

4780 St. Vith

Auskunft:

080/854 111